Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell
 

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

 
YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke
 

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

 
  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis
 

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

 
Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
   
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma
 

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

 

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer
 

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

 

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Emmendingen Archiv
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Stadtarchiv
  • Vergrößern: Strg + +
  • Standard: Strg + 0
  • Verkleinern: Strg + -

Jubiläen 2024

75 Jahre Emmendinger Heimatkalender und Emmendinger Chronik

Aus dem Emmendinger Heimatkalender:

Mit der Ausgabe 1974 erscheint zum 25. Male der Emmendinger Heimatkalender. An seiner Wiege (Weihnachten 1949) standen die „Eltern": Der jetzt im Ruhestand lebende Druckereibesitzer Georg Görner und Schriftleiter Hans Zippel - nichtahnend, daß sie damit den ersten Ring zu einer langen Kette heimatgeschichtlicher Fundgruben und einer Chronik in Fortsetzungen schmiedeten. Sie hatten die dürftige Ausschöpfung geschichtlicher Quellen und damit die Möglichkeit, ja Notwendigkeit, erkannt, hier eine Lücke zu füllen. Die 25 seither erschienenen Ausgaben der Heimatgeschichte in Wort und Bild haben viel Unbekanntes oder Vergessenes veröffentlicht und die Gegenwart für die Nachwelt festgehalten. Sie zeigen aber auch, daß ein einzelner und ein Menschenalter allein dazu nicht ausreichen. Viele Mitarbeiter konnten gewonnen werden und „der Gebiete sind Zahl", die immer wieder neu erschlossen werden. Ein Versuch, die Chronik für die Zeit von 1949 bis 1973 an dieser Stelle zusammenzufassen, mußte von vorneherein scheitern. Sie würde einen Geschichtsband füllen. So kann nur Anfangs- und Jetztstand angedeutet werden:

Der alte Stadtkern, ausgehend vom Marktplatz, hat sein Bild grundlegend geändert. Kaum ein Geschäftshaus in der Mittelstadt, das nicht umgebaut, zum Teil mehrmals, oder von Grund auf erneuert wurde. Das bebaute Gebiet wurde in alle Richtungen der Windrose, in der Ebene und auf die Hänge, vom Einfamilienhaus bis zu den vierzehngeschossigen Hochhäusern erweitert und ausgedehnt. Bei Tage gesehen erstrecken sich neue Baugebiete. Bei Nacht zeigt sich die Stadt in einem Lichtermeer aus den Gebäuden aller Höhenlagen und in der enorm ausgebauten, modernen Straßenbeleuchtung, öffentliche Gebäude, gewerbliche Neuansiedlungen rechts und links der Elz und an der Bahnlinie (in Richtung Ortsteil Kollmarsreute), neben großzügigen Sportanlagen runden das Stadtbild bis an die Grenzen der alten Gemarkung. Maleck und Windenreute am 1. August 1971 von 1293 ha um 950 ha (Kollmarsreute 411 ha, Maleck 236 ha, Windenreute 303 ha) auf 2243 ha angestiegen. Ab 1. Januar 1974 wird auch die Gemeinde Mundingen im Wege einer freiwilligen Vereinbarung eingegliedert, sie wird mit 1660 Einwohnern eine Gemarkungsfläche von 962,6 ha in die "Ehe" einbringen.

Aus der "kleinen Kreisstadt" des Jahres 1949 ist die "Große Kreisstadt" Emmendingen geworden, zu der sie am 1. Januar 1973 von der Landesregierung erklärt wurde.

Was brachte die Erklärung zur Großen Kreisstadt?

Dem Bürger erschien zunächst am sinnfälligsten die Repräsentation: Der bisherige, in 28 Jahren Amtstätigkeit verdienstvolle Bürgermeister Karl Faller wurde kraft Gesetzes Oberbürgermeister. Ihm beigeordnet amtiert seit 1. Mai 1973 ein hauptamtlicher Erster Bürgermeister, Hans Peter Schlatterer, ein Mann vom Fach. Er wurde vom Gemeinderat am 10. April 1973 gewählt. Mit der Aufwertung dieser Führungsspitze waren selbstverständlich vermehrte Rechte und Pflichten verbunden. Nach gesetzlicher Regelung mußte ein ganzer Katalog neuer Aufgaben übernommen werden, die bisher für unsere Stadt dem Landratsamt als untere Verwaltungsbehörde übertragen waren. Damit wurde die Stadt der Dienstaufsicht des Regierungspräsidiums Freiburg unmittelbar unterstellt. Zur Bewältigung der Aufgaben einer unteren Verwaltungsbehörde mußten bei der Stadtverwaltung neue Ämter gebildet werden, nämlich ein Rechnungsprüfungsamt, ein Baurechtsamt und ein Rechtsamt, dem gleichzeitig das Amt für öffentliche Ordnung und die Standesamtsaufsicht übertragen ist.

Es wäre wünschenswert, wenn die Vielzahl der einzelnen Aufgaben dieser Ämter dem Bürger bei nächster Gelegenheit in einer Schrift in die Hand gegeben würde. An dieser Stelle reicht der Raum hierfür nicht aus.

EHK 1975, Seiten 23-24

Nach diesem Jubiläum im Jahr 1974 wurde der Emmendinger Heimatkalender noch bis zur Ausgabe 1992 fortgeführt.

Stadtarchivar Ernst Hetzel prägte den Emmendinger Heimatkalender über Jahrzehnte. Nach längerer Krankheit verstarb er 1992. Die Tradition des Emmendinger Heimatkalenders sollte jedoch nicht enden. Hans-Jörg Jenne schuf den Nachfolger des Kalenders, dessen erste Ausgabe 1993 erschien. Das war die Geburtsstunde der auch heute noch jährlich erscheinenen Emmendinger Chronik. Dem Gedanken folgend, das vergangene Jahre Revue passieren zu lassen und gleichzeitig den Blick noch weiter zurück in die Stadtgeschichte zu werfen, werden in jedem Jahr neue Aspekte der Geschichtsforschung in Emmendingen beleuchtet.